Halbfinalpaarungen stehen fest

HALBFINALE

EC Icebreakers vs Forelle Heinrich
EC Eispiraten vs EC Predators

Spiel um Platz 5 (Hin- und Rückrunde)
EHT Dragons vs EC Jakling

EC Predators vs EC Eispiraten 1:3 (1:1, 0:2, 0:0)

Schon vor dem Spiel war allen Mitwirkenden klar, dass das Spiel an diesem Abend keine Auswirkung auf die Reihung für das Halbfinale haben würde. Dementsprechend gelassen gingen die beiden Teams auch zur Sache. Wohl kaum eine Spielaktion reichte an den Speed der letzten Spiele heran. Nach 5 Minuten kam es zu einem Überzahlspiel für die Predators. Vogt nutze die Gelegenheit und netzte zum Führungstreffer für die Predators ein. Auch der Treffer konnte das Feuer nicht entzünden. In der 13.ten Spielminute kamen dennoch die Eispiraten durch Skof zum Ausgleichstreffer. Auch nach der Drittelpause änderte sich kaum etwas im Spielfluss. Die Piraten verlegten ihr Spiel sichtlich aufs Kontern und konnten mit dieser Strategie zu 2 weiteren Toren kommen (Samitsch C. Samitsch M.). Doch obwohl es nun schien, als ob die Predators nun erwachen würden, ihre Bemühungen anzuschließen wurden nicht mehr belohnt. Damit endet ein bedeutungsloses Spiel 3:1 für die Piraten. Im Halbfinale dürfen wir jedoch wieder temporeiches und spannendes Eishockey erwarten. Immerhin gehts dann um das Finale.

EHT Dragons vs Forelle Heinrich 4:5 n.P. (3:2, 0:0, 1:2)

Ein völlig anderes Bild konnten wir uns vom zweiten Spiel des Abends erwarten. Immerhin ging es hier um den Aufstieg ins Halbfinale. Wer hier gewinnt, hat noch gute Chancen auf das Spiel um den Titel. Dementsprechend motiviert gingen die Teams auch an die Sache ran. EHT legte einen perfekten Blitzstart hin und ging bereits nach nur 2 Minuten mit 1:0 in Führung (Achatz). Der Treffer beeindruckte Forelle kaum. Sie schlugen bereits kurze Zeit drauf doppelt zurück (Horacek, Staudacher). Das spannende und rasante Spiel brachte weitere Chancen auf beiden Seiten. So konnte EHT in der 8.ten Spielminute wieder ausgleichen (Achatz), und kurz vor der Pause erneut die Führung übernehmen (Zöhrer). Im zweiten Drittel merkten man den beiden Mannschaften den hohen Druck und die Erwartungen an. Die Aktionen wurden hitziger und kampfbetonter. Trotz einiger Strafen konnte jedoch kein Team wirklich Kapital aus daraus ziehen. Erst im letzten Drittel trugen die Bemühungen wieder Früchte. Zuerst kassierten die Dragons in der 33.ten Spielminute in Überzahl ein Tor (Fejan P.), doch in Minute 40 musste wieder der Forelle Keeper hinter sich greifen (Salmhofer). Es waren nun nur mehr ein paar Minuten zu spielen und der Druck nahm sichtlich zu. Forelle konnte ihr Überzahlspiel nutzen und schließlich zum Ausgleich einnetzen (Fejan W.). Mit dem 4:4 musste die Entscheidung im Penalty fallen. Nach 16. Penaltys konnte schließlich Fejan Peter sein Team erlösen. Forelle Heinrich steigt ins Halbfinale auf, EHT Dragons bleibt nur das Spiel um Platz 5.

EC Jakling vs EHT Dragons

Playoffgruppe

Pos.MannschaftPTS
15
23
31

Relegationsgruppe

Pos.MannschaftPTS
15
24
30

Grunddurchgang

Pos.MannschaftPTS
121
218
317
415
514
65