Los geht´s in die Zwischenrunde

EC Eispiraten vs EC Icebreakers 4:5 (3:2, 1:2, 0:1)

Das Taktieren hat ein Ende. Man merkt sofort, dass nun die Playoff Zeit begonnen hat. Die Eispiraten übernehmen sofort das Kommando und unterstreichen damit ihre aktuelle Stellung in der Liga. In den ersten 7 Minuten können sie eine vermeintlich komfortable 2:0 Führung herausspielen. Nun wurden auch die Icebreakers wach und kämpften sich zurück ins Spiel. Die folgenden Chancen der Breakers sprachen für sich. In der 12.ten Spielminute können sie schließlich mit einem Doppelschlag ausgleichen. Doch die Eispiraten kämpften verbissen weiter und zeigten mit dem Führungstreffer kurz vor der Pause, dass sie den Sieg unbedingt wollten. Das zweite Drittel wird sichtlich härter und war ein Kampf auf biegen und brechen. Die Strafen und auch einige unfaire Aktionen führten zu zahlreichen Unterbrechungen. Beide Teams fanden dennoch den Weg zum Goal und stellten mit Ende des zweiten Drittel auf 4:4 . Im letzten Drittel gaben beide Teams alles und zeigten kraftvolles Eishockey auf Augenhöhe. Am Ende können sich die Icebreakers knapp mit 5:4 durchsetzten.


Forelle Heinrich vs EC Jakling 4:2 (1:1, 1:0, 2:1)

Im ersten Spiel der Relegationsgruppe merkte man sofort, dass es um alles ging. Wer hier verliert hat kaum mehr Chancen noch ins Halbfinale aufzusteigen. Das Spiel gestaltete sich völlig anders als das Vorangegangene. Beide Teams agierten äußerst vorsichtig und ließen kaum Chancen zu. Durch einen Schuss von der Blauen konnte Taudes die 1:0 Führung für Jakling herstellen. Die Freude darüber hielt jedoch nicht lange. Fejan Peter konnte mit einem Solo für Forelle ausgleichen. Auch das zweite Drittel war geprägt von Zurückhaltung und konzentrierte Spielweisen. Allerdings entwickelten sich leichte spielerische Vorteile für Forelle. Eine Unachtsamkeit vor dem Jaklinger Tor genügte und so stand es nach zwei Drittel schließlich 2:1. Jakling zog nun alle Konsequenzen und drängte im letzten Drittel auf den Ausgleich, der ihnen in der 38.ten Minute auch gelang. Als alle dachten, das Spiel geht mit einem Unentschieden ins Penalty, gab es knapp 2 Minuten vor Ende eine Strafe gegen Jakling. Fejan konnte die Chance nutzen und den Siegtreffer für sein Team erzielen. Mit einem Empty-Net Treffer in den letzten Sekunden endet das Spiel 4:2 für Forelle.

Nächsten Matches

Playoffgruppe

Pos.MannschaftPTS
15
23
31

Relegationsgruppe

Pos.MannschaftPTS
15
24
30

Grunddurchgang

Pos.MannschaftPTS
121
218
317
415
514
65